Neuer Blog-Artikel

Spachtelarbeiten


Seit einer Woche wird in unserem Häuschen fleißig von den Malern gespachtelt. Es geht gut voran. Morgen werden wir selbst im OG beginnen die 3 Schlafzimmer + Ankleide zu grundieren. Mitte der nächsten Woche wird dann das Tapezieren gestartet. Es wird sich also wieder einiges in den nächsten paar Wochen verändern.

 

Die Vorinstallation in unseren Bädern wird auch am Mittwoch gemacht und der Fliesenleger wird ebenfalls seine Arbeit voraussichtlich am 06.03. starten.

0 Kommentare

Estrichverlegung

Der Estrich wurde verlegt


Am Dienstag, den 16.01. wurde der Sand bereits vor unserem Haus abgeladen. Am darauffolgenden Tag war es dann soweit, der Estrich wurde verlegt. Eigentlich sollten wir einen Anhydridestrich bekommen. Als wir in der Mittagspause zum Haus fuhren, waren wir allerdings verwundert. Die Arbeiter waren dabei einen Zementestrich aufgrund der eisigen Temperaturen die herrschten, einzubringen. Die Arbeiter der Estrichfirma versicherten uns, dass dies keine Nachteile für uns hätte. Ein Zementestrich wäre besser betreffend Feuchtigkeit und hätte auch eine bessere Festigkeit gegenüber dem Anhydridestrich. Der große Nachteil gegenüber dem Anhydridestrich ist jedoch, dass man den Zementestrich 21 Tage liegen lassen soll, bevor man mit dem Aufheizen beginnt. Der Anhydridestrich darf bereits nach 7 Tagen aufgeheizt werden. Da es bei Einbringen des Estrichs so kalt war, wurde die Fußbodenheizung bereits 4 Tage davor schon in Betrieb genommen. Zwar nur auf geringer Temperatur von 15 Grad, aber im Gegensatz zu draußen war der Unterschied enorm. Daher trocknete unser Estrich ziemlich schnell vor sich hin. Nach 3 Tagen durften wir ihn das erste Mal betreten. An dem Tag haben wir auch damit begonnen alle Fenster vom Kondenswasser zu befreien. Dies machten wir dann die ersten 4 Tage. Und seitdem sind sie "furztrocken".

5 Kommentare

Heizungsbauer

Unsere Fußbodenheizung wurde verlegt

Heute waren die Heizungsbauer vor Ort und haben die Fußbodenheizung verlegt. Leider konnten wir nur kurz in der Mittagspause vorbeischauen, aber da gab es bereits schon viel zu sehen :) Das OG war fast fertig verlegt und im EG wurde die Dämmung auch schon am gesamten Boden angebracht. Die Arbeiten konnten heute alle abgeschlossen werden...Jetzt heißt es warten auf den Estrich, welcher am kommenden Montag, 16.01.2017 eingebracht wird.

 

Hier noch ein paar Bilder vom EG, nachdem alles fertiggestellt war:

0 Kommentare

Decken fertig beplankt

Unsere Decken wurden geschlossen

Hier noch ein paar Bilder dazu :)


8 Kommentare

Nasse Dämmwolle im OG

Nasse Dämmwolle


Wie bereits erwähnt, hat es während des zweiten Aufbautages geregnet, wodurch die Dämmwolle an einigen Stellen sehr nass geworden ist. Die Hanse Haus Leute hangen die nasse Dämmwolle abends zum Trocknen von der Decke im EG sowie an manchen Stellen an der Decke im OG herunter und es befanden sich 3 Bautrockner über mehrere Tage in unserem Haus. Da im OG bereits die Dampfsperre unter der Dämmwolle angebracht war, wurde diese an einigen Bereichen aufgeschnitten, damit die Feuchtigkeit entweichen konnte. Wir sagten dem Hanse Haus Team, dass Sie die Folie bitte während der Weihnachtsferien geöffnet lassen sollen, damit das Dämmmaterial genügend Zeit hat um zu trocknen.

 

Der 22.12.2016 war der letzte Arbeitstag des Teams an unserem Haus. Als wir am nächsten Tag hinfuhren, waren wir sehr verägert darüber, dass die Folie nun doch wieder verklebt worden war. Wir konnten uns nicht vorstellen, dass diese schon getrocknet sein soll.

Da uns dies keine Ruhe ließ, schnitten wir die Dampfsperre an einigen Stellen wieder auf. Und tatsächlich, als ob es unser Gefühl nicht gesagt hätte, die Dämmwolle war an mehreren Stellen immer noch feucht. Wir schrieben unserem Bauleiter eine E-Mail und schilderten das Problem. Da Hanse Haus sich noch in den Betriebsferien befand, erhielten wir keine Antwort.

 

Am 09.01.2017 erhielten wir dann den Rückruf des Bauleiters mit einer ziemlich blöden Aussage...Es wäre ja nicht gut gewesen, dass wir die Folie nochmal aufgeschnitten hätten. Hallo?!!! Es ist nicht gut gewesen, dass diese von Hanse Haus verschlossen wurde, obwohl sich darunter noch feuchte Dämmwolle befand. Dann lenkte er ein...Was sollte er auch anderes sagen. Wir verlangten den kompletten Austausch der nassen Dämmung, was dann auch geschah, als die Arbeit von Hanse Haus wieder aufgenommen wurde.

 

 

 

8 Kommentare

Hausaufstellung

hausaufstellung vom                 12.12.2016 - 15.12.2016


Tag 1

Am ersten Tag erschienen wir um 6.30 Uhr in der Früh ganz aufgeregt auf der Baustelle. Die Arbeiter von Hanse Haus waren bereits dabei die Bodenplatte mit den Schweißbahnen abzudichten und der Kran befand sich auch schon im Aufbau. Gegen 8.45 Uhr wurde die Ostwand als erste aufgestellt. Da unser Häuschen ziemlich verwinkelt ist und das EG aus 12 Wänden besteht, konnte an Tag 1 nur das Erdgeschoss aufgestellt werden. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Es war den ganzen Tag über trocken. Gegen 20 Uhr gingen die Jungs in ihren wohlverdienten Feierabend.


Tag 2

An Tag 2 befanden wir uns auch bereits um 7 Uhr wieder auf der Baustelle. Es ging weiter mit dem Aufbau unseres Dachgeschosses. Der LKW wartete schon darauf abgeladen zu werden.

 

An diesem Tag regnete es ab 11 Uhr mäßig...Der Regen nahm jedoch zwischen 12 Uhr bis 13 Uhr zu, wodurch die Dämmwolle an einigen Stellen ziemlich nass geworden ist.


Tag 3

Am dritten Aufstellungstag wurde die Dachlattung angebracht. Das Haus war nun endlich schon mal dicht und wir mussten uns keine Gedanken mehr darüber machen, falls es regnen sollte.


Tag 4

An Tag 4 erfolgte die Eindeckung des Dachs. Nun sieht es richtig nach Haus aus :)

0 Kommentare

Das Gerüst steht schon mal...

Gerüstaufbau

Wir waren selbst etwas verwundert, dass das Gerüst schon fast eine Woche vor Stellung unseres Hauses aufgebaut wurde... :)

0 Kommentare

Landhausküche

Unsere Küche im Landhausstil


Heute waren wir nochmal im Küchenstudio und haben nochmal ein paar kleinere Änderungen an unserer Küche vorgenommen. Ausgesucht haben wir die Küche schon vor ca. einem Jahr. Es handelt sich um eine Nobilia Küche im Landhausstil. Bei den Fronten haben wir die Echtlackfronten "Chalet" gewählt.

 

Insgesamt waren wir in 7 verschiedenen Küchenstudios.

Der Vergleich hat sich wirklich gelohnt.

 

0 Kommentare

Erdarbeiten

Erdarbeiten in Eigenleistung

Mit den Erdarbeiten haben wir Mitte Oktober in Eigenleistung begonnen. Der Fuhrpark hierfür war aufgrund unserer Arbeit vorhanden und daher sehr praktisch :) Die Bodenplatte haben wir jedoch über Hanse Haus erworben.


0 Kommentare

Bemusterung

Unsere Bemusterung am 20.06. & 21.06.2016 in Oberleichtersbach


Am Sonntagnachmittag, 19.06.2016 machten wir uns auf den Weg ins Badhotel nach Bad Brückenau, da unsere 2-tägige Bemusterung für den 20.06. sowie 21.06. auf dem Plan stand. Das wir bei einigen Punkten nicht im Standard bleiben werden, haben wir von Anfang an gewusst bei diesem ungewöhnlicherem Baustil.

 

Folgendes wurde aufbemustert:

 

Vorbereitung für Photovoltaikanlage (743 €)

Mehrpreis für Modellierputz (3.973 €)

1 Durchgangsstein für SAT-Anlage (75 €)

Aufdach SAT-Mast (299 €)

Dachrinne Kupfer (1.202 €)

Küchenfenster unten feststehend (123 €)

12 STK elektrische Rollläden (2.328 €)

2 STK Nothandkurbel (514 €)

Außenfensterbänke Madura Gold (508 €)

Innenfensterbänke Marmor Palisandro (884 €)

Haustür (828 €)

Haustürgriff (357 €)

Treppe Geländersprossen, Wange und Futterstufen in weiß (558 €)

Mehrpreis für Elektro (2.335 €)

(Deckenspots, Steckdosen, Erdkabel, Lautsprecher...)

 

 

Hier einige Bilder:


0 Kommentare

Grundstückkauf

Unser Baugrundstück                        in Der schönen Eifel


Seit dem 31.08.2015 sind wir stolze Besitzer eines 622 QM großen Baugrundstückes.